Kopfbereich

Zum Inhalt springen

Aktuelle Beiträge

  • Text
  • Länge: 10 Minuten

Wir denken, was wir lesen – die Bedeutung der Medien für die Inklusion

Menschen mit Behinderungen sind in den Medien unterrepräsentiert und oft mit Stereotypen konfrontiert. Reporter:innen ohne Barrieren wurde 2021 ins Leben gerufen, um die Medienlandschaft inklusiver zu gestalten und das Bewusstsein für die Rechte von Menschen mit Behinderungen zu stärken.

Mehr erfahren
  • Text
  • Länge: 10 Minuten

«Masking ist eine Überlebensstrategie»

Masking bedeutet, sich eine Maske aufzusetzen, um sich den Erwartungen der neurotypischen Gesellschaft anzupassen. Das Thema «Unmasking» ist in der neurodivergenten Community gerade sehr aktuell. Lovis Heuss hat am Festival InkluVision einen Workshop dazu veranstaltet und erklärt, was den Betroffenen zu schaffen macht – und was sie befreien kann.

Mehr erfahren
  • Text
  • Länge: 10 Minuten

Ausdrucksstark für die Ausgegrenzten

Niemand sah hin, wie die gehörlosen Menschen die Atomabwürfe und die Zeit danach in Japan erlebten. Nun zeigt die Künstlerin Chisato Minamimura, was sie durchgemacht haben. Dabei webt sie verschiedene Ausdrucksformen kunstvoll ineinander und schafft eine einzigartige Schöpfung für die Seh-, Tast- und Hörsinne des Publikums.

Mehr erfahren
  • Video
  • Länge: 65 Minuten

Raúl Krauthausen im Interview mit RoB: über Inklusion, die Hürden und Chancen des inklusiven Journalismus und ganz Persönliches

Zwei Gespräche zwischen Aktivist und Autor Raúl Krauthausen und Reporter:innen ohne Barrieren Simon M. Scheidegger und Vanessa Grand. Raúl spricht mit uns ganz offen über Inklusion, Barrierefreiheit und die Herausforderungen und Chancen dieser Themen im Journalismus. Auch gewährt er uns ganz persönliche Einblicke in sein Privatleben und das Aufwachsen jenseits des Aktivismus.

Mehr erfahren
  • Text
  • Länge: 10 Minuten

Wider das Vergessen: El pacto del Olvido

Seit Jahren bietet das erfolgreiche Theaterfestival «auawirleben» Künstler:innen eine Plattform, um dorthin zu schauen, wo es weh tut.

Mehr erfahren
  • Text
  • Länge: 15 Minuten

Ein Arbeitsmarkt für alle?

Am Festival «InkluVision» in Zürich haben Menschen mit Behinderungen über eine bessere Inklusion in die Arbeitswelt diskutiert. Eine Debatte über Hürden, Lösungen und Chancen.

Mehr erfahren
  • Text
  • Länge: 10 Minuten

Von Sprachbarrieren und Sternenreisen

Reporterin ohne Barrieren Kim Pittet hat sich beim Festival InkluVision unters Publikum gemischt und zwei Workshops besucht. Kommunikation ist das A und O der Inklusion, so ihr Fazit.

Mehr erfahren
  • Video
  • Länge: 30 Minuten

Barrierefreie Technologie und Inklusion bei Google Schweiz. Kim Pittet interviewt Patrick Schilling

Können innovative Technologien wie künstliche Intelligenz ein barrierefreies Leben ermöglichen? Patrick Schilling (ADC Lead Google Schweiz) im Video-Interview mit Reporterin Kim Pittet. Patrick erzählt von seinem Weg zu Google, der Bedeutung barrierefreier Technologien sowie Herausforderungen und Chancen im Alltag von Menschen mit Behinderungen.

Mehr erfahren
  • Text
  • Länge: 10 Minuten

«Die Barrierefreiheit soll nicht nur ein Aushängeschild sein» 

Das Berner Theaterfestival «auawirleben» geht in den kommenden beiden Wochen der Frage «How did we get here?» nach. Beim Blick auf das Programm wird deutlich: Diversität wird grossgeschrieben. Dramaturgin Silja Gruner erklärt im Gespräch, was das für ein Festival bedeutet.

Mehr erfahren
  • Text
  • Länge: 10 Minuten

Ein nationaler Monat der Vielfalt

Am vergangenen Mittwoch sind die Nationalen Aktionstage Behindertenrechte «Zukunft Inklusion» gestartet. Die Eröffnungsfeier fand in Zürich statt, dem Kanton, der bereits 2022 Vorreiter für dieses Projekt war. Dass es diese Aktionstage braucht, da waren sich Politiker:innen und Selbstvertreter:innen einig. Doch es gibt auch Herausforderungen und Risiken.

Mehr erfahren